Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Unser Ort

Prospekt Gemünda

Gemünda, am Zusammenfluss von Kreck und Rodach gelegen, wurde zum ersten Mal 837 urkundlich erwähnt. Ursprünglich eine Schenkung an das Kloster Fulda war Gemünda über die Jahrhunderte hinweg im Besitz wechselnder Herren und lag nach dem 2. Weltkrieg auf bayerischer Seite nur 2 km entfernt von der ehemaligen Zonengrenze.

Bis 1978 selbstständige Gemeinde kam es im Zuge der Gebietsreform dann zur Stadt Seßlach. Nach der Grenzöffnung 1989 liegt Gemünda wieder in der Mitte Deutschlands. Nun konnten alte Verbindungen zu den Thüringer Nachbarn wiederbelebt und neu geknüpft werden, gemeinsame Probleme wurden miteinander angegangen und gelöst. In jüngster Vergangenheit entwickelte sich hieraus die Initiative Rodachtal, mit den Mitgliedsgemeinden Ummerstadt und Heldburg Bad-Colberg auf thüringischer Seite sowie der Stadt Seßlach, der Gemeinde Weitramsdorf und Bad Rodach auf bayerischer Seite. Mit dieser Initiative will man die Zukunft in einem Europa der Regionen mit den daraus erwachsenden Chancen aber auch Problemen gemeinsam meistern.

Das bedeutende, historisch gewachsene Dorf im Coburger Land mit den vielen, liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern beherbergt in seinen Mauern gleichermaßen alteingesessene, der Tradition verpflichtete Familien als auch willkommene Neubürger und Gäste, die sich bei den verschiedensten Veranstaltungen im Jahresablauf zusammenfinden, harmonisch ergänzen und neue Aufgaben und Herausforderungen gemeinsam meistern.

Die vielschichtige Gewerbestruktur und die stetige Bevölkerungszunahme zeugt von hohem Wohn- und Lebenswert des kleinen Ortes, der sich in Zukunft zum handwerklich-landschaftlich orientierten Wohnort mit Erholungsfunktion in einem wertvollen Naturraum entwickeln soll und als besonderes Anliegen die Innenentwicklung und Erneuerung des historischen Dorfes sieht.

Gemünda liegt als Ortsteil der Stadt Seßlach ca. 15 km im Westen von Coburg, nahe der  B 303 in Richtung Schweinfurt. Das Dorf liegt 282 ü.M. und hat 562 Einwohner. Gemünda ist Mitglied in der Vereinigung „Gmünder in Europa“.

Von Astrid Franz