Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Reges Interesse zeigten junge und gestandene Einwohner von Gemünda, als die angekündigte Kartoffelaktion am Kirchweihmontag startete.

001              002

003              004

Das Wetter spielte mit , der Acker war vorbereitet und der Traktor mit den beiden voll beladenen Kartoffelkisten stand wartend “an den Kirchenäckern”. Schnell räumte Bürgermeister Hendrik Dressel noch einige Feldsteine aus dem Weg, dann startete Martin Großkreuz das tuckernde Gefährt. Marcus Schweizer und Astrid Franz übernahmen für die ersten beiden Wegstrecken den Part der Kartoffelleger.

012               010

Mit “eins, zwei hopp” fanden die Kartoffeln der Sorte Granola schnell ihren Platz in den gezogenen Furchen. Willi Schindler sorgte dafür, dass die Ackerfrüchte wieder gut mit Erde abgedeckt wurden.

015                                 006

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass ein gutes Jahr für ideale Klimabedingungen sorgt, dass die gefräßigen Kartoffelkäfer einen weiten Bogen um die Kirchenäcker machen und dass bis zum Kartoffelfest im Herbst eine stattliche Ernte eingefahren werden kann.

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Montag, 30. April 2012KOMMENTAR SCHREIBEN

Im Rahmen des Jubiläums 1.175 Jahre Gemünda werden wir einen Kartoffelacker anlegen. Ziel ist es, vor allem unseren Kindern/Enkeln, zu zeigen, wie aus einer Kartoffel viele Kartoffeln wachsen.
Der Obst- und Gartenbauverein Gemünda wird die Schirmherrschaft übernehmen. Wer Interesse hat,  im Herbst seine eigenen Kartoffel zu ernten, der meldet seinen Bedarf „Zentner“ bei Marcus Schweizer Tel. 09567.9816 216 oder 0170.2963 127 bis spätestens 19.04. an.
Am Kirchweihmontag, 30.04. um 14.00 Uhr werden wir, „An den Kirchenäckern“, gemeinsam die Kartoffel legen. Der jeweilige „Kartoffelbeetbesitzer“ ist für die Pflege bis zur Ernte selbst verantwortlich. Der Obst- und Gartenbauverein leistet beratende Unterstützung.
Im Herbst werden wir ein Kartoffelerntefest mit allen „Claimbesitzern“ und der Bevölkerung feiern. Dann wird es sich zeigen, wer die größte Kartoffel erntet.

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Freitag, 6. April 2012KOMMENTAR SCHREIBEN

Wer dieses Jahr durch unseren Ort gelaufen oder gefahren ist, dem ist sicherlich der kunterbunte Osterbrunnen aufgefallen. Verantwortlich für die Umsetzung war der OGV-Gemünda.
Vielen Dank hierfür an Mariandel und Christa sowie die vielen Helferlein. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen auf eine ebenso farbenfrohe wie ideenreiche Fortsetzung.

Osterbrunnen (10)Osterbrunnen (11)

Osterbrunnen (12)Osterbrunnen (24)

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Freitag, 1. April 2011KOMMENTAR SCHREIBEN

11. Oktober 2009

Viel Vergnügen bereitete die Kartoffelernte am 19.09.2009 mit anschließendem Kartoffelfeuer des Obst- und Gartenbauvereins Gemünda e.V..     Im Frühjahr war von großen und kleinen Gartenbauern eine Reihe Kartoffeln auf dem Kartoffelacker eines Gemündaer Landwirtsgelegt worden. Schon dabei wurde viel über den Unterschied des Kartoffelanbaus von früher und von heute erzählt. An einem Freitag im September traf man sich dann mit Harke und Korb um die Kartoffeln zu ernten. Und siehe da: Aus einer Kartoffel wuchsen 5 – 7 neue Kartoffeln in verschiedenen Größen, die mit viel Freude geerntet wurde. Danach gab es im Pfarrgarten ein Kartoffelfeuer und die selbst geernteten Kartoffeln wurden mit großem Appetit verspeist.

Kartoffelfest09Kartoffelfest092

Kartoffelfest095Kartoffelfest094

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Sonntag, 15. November 2009KOMMENTAR SCHREIBEN

Pünktlich  zum Frühlingsbeginn veröffentlicht der Obst- und Gartenbauverein Gemünda sein Programm für 2009.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und vor allem die kleinen Gemeindemitglieder dürfen sich auf ein abwechslungs- und lehrreiches Jahr 2009 freuen.

Programm:

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Montag, 6. April 2009KOMMENTAR SCHREIBEN