Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

mail-Einladung1Gerd Kanz aus Untermerzbach ist der Künstler, der im Rahmen des Kunstprojektes des Kirchenkreises unter dem Titel „12 [W]orte“ für unsere Kirchengemeinde ein Kunstwerk schaffen wird. Dieses wird dann ab 31. Oktober 2014 im Garten der Kirchengemeinde ausgestellt sein. Dazu wird es bis zum 31.10.2015 dann verschiedene Aktionen und Veranstaltungen geben.
Bei der Ausstellung in Kloster Banz kann man sich einen guten Überblick über das Gesamtwerk des Künstlers verschaffen.
Am 16.6.2014 wird für die Kirchengemeinde Gelegenheit sein Herrn Kanz selber in seinem Atelier zu besuchen und ihn persönlich näher kennen zu lernen. Am 13.11. wir der landeskirchliche Kunstbeauftragte, Herr Braun, in Ebern über das Gesamte Kunstprojekt ein Referat halten und auch auf „unser“ Kunstwerk im Besonderen eingehen.
Im Juli 2013 fanden unsere Kirchengemeinde, die sich zusammen mit der Stiftung um das Projekt beworben hat, und Gerd Kanz auf einem Kolloquium in Bayreuth unter der Schirmherrschaft von Regionalbischöfin Dorothea Greiner zusammen. Seither sind wir in einem guten Austausch über das Kunstwerk.  Das Kunstwerk wird zwischen Okt 2014 und Okt 2015 in unserer Kirchengemeinde „zu Gast“ sein. Ob es hinterher von uns angekauft wird, ist noch offen.

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Dienstag, 25. März 2014KOMMENTAR SCHREIBEN

TitelseiteganzKochen für die Kirche
Wollten sie immer schon einmal wissen, was unser Bischof am liebsten isst? Möchten sie kochen, was der Landrat gerne zubereitet? Mögen sie exotische Gerichte aus verschiedenen Teilen der Welt? Brauchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk? Liegt Ihnen die Renovierung unserer Johanneskirche am Herzen? – Dann brauchen sie unser Gemeindekochbuch!

Viele Gemeindeglieder aber auch kirchliche und nicht kirchliche Prominenz haben ihre Lieblingsrezepte eingereicht und dadurch zum Gelingen des Projekts beigetragen. Das Kochbuchteam hat angefragt und gesichtet, sortiert und zusammengestellt. Die viele Arbeit hat sich gelohnt, denn:

Ab 1. Advent 2013 ist unser Gemeindekochbuch für Sie erhältlich (nur so lange der Vorrat reicht). Preis: 12 € (Erlös für die Kirchenrenovierung)

Verkauf über das Evang.-Luth. Pfarramt Gemünda, Hofcafé/-laden Mohnbiene, Edeka Großkreuz

Die Rezepte sind jahreszeitlich geordnet.
Es gibt etwas für alle Geschmacksrichtungen (120 erprobte Rezepte).
Es wurden vom Team auch Menüs zusammengestellt.
Zusätzlich enthält das Kochbuch Wissenswertes über kirchliche Symbole.

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Samstag, 30. November 20131 KOMMENTAR

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gemünda
25. Ausgabe – 02/2012– Juni 2012 bis August 2012

Autenhausen / Dietersdorf / Gehegsmühle / Gemünda /Gleismuthhausen / Merlach /Muggenbach

gemeindebrief

Gemeindebrief als PDF

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Mittwoch, 6. Juni 2012KOMMENTAR SCHREIBEN

PDF

Programm Dorffest Gemünda 1175

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Sonntag, 3. Juni 2012KOMMENTAR SCHREIBEN

Zeitplan2012

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Sonntag, 22. Januar 2012KOMMENTAR SCHREIBEN

Moral ist, wenn man es trotzdem macht!

Für Erwin und Helga, Besitzer einer Gastwirtschaft, könnte das Leben eigentlich in ruhigen
Bahnen laufen, wenn der Verlobte ihrer Tochter Sabine, Benno, nicht ein neues Lokal der
„Extra-Klasse“ eröffnen würde.
Benno ist ein Parade-Beispiel für einen Macho. Er versteht es, mit billigen und plumpen
Sprüchen, Frauen um seinen Finger zu wickeln, so auch Frieda, der Vorsitzenden vom
Moralistenverein. Friedas Ehemann, Sepp, der massiv.unter den Pantoffeln steht, sieht aber
seine Chance gekommen, als Bilder seiner Frau auftauchen, die sie in einer sehr heiklen
Situation zeigen. Doch auf diesen Bildern sind auch noch weitere „anständige“ Leute
erkennbar! Benno schreckt vor einer Erpressung nicht zurückt
Nun bleiben viele Fragen zu klären! Wird es ihm gelingen, mit einem Schlag an das Geld
heran zu kommen? Und was haben Erna und Karl, die Angestellten von Erwin, mit der
ganzen Sache zu tun? Und wird Erna es doch noch gelir:tgen, mit ihrer oft trampligen Art,
Karl für sich zu gewinnen? Und wer darf am Schluss noch den „moralischen Zeigefinger“
heben?

Die Autorin

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Sonntag, 22. Januar 2012KOMMENTAR SCHREIBEN

23. Oktober 2010
05:30bis22:00

Der MGV Gemünda lädt zum Tagesausflug nach Stuttgart ein. Das Daimler Benz-Museum, eine Stadtrundfahrt und ein Weinmuseum mit Weinbergspaziergang bilden das Tagesprogramm.

Termin: Samstag, 23. Oktober 2010
Abfahrt in Gemünda um 5.30Uhr

Anmeldung bitte bei G. Jöchner, Tel. 274

MGV Frankonia Gemünda

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Dienstag, 5. Oktober 2010KOMMENTAR SCHREIBEN

Zum 20. mal fand vom 02. bis zum 04. Juli 2010 das Treffen der Gmünder in Europa statt. Dieses Jahr war Angermünde im Rahmen seines Stadt- und Blasmusikfestes der Gastgeber.
Mit einem schönen Programm wurden die Teilnehmer empfangen, welches die Möglichkeit bot, Angermünde und sein Umland kennen zu lernen, ebenso wie alte und neue Bekanntschaften zu den angereisten ca. 80 Teilnehmern zu knüpfen bzw. aufzufrischen.

   

 

      

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Sonntag, 4. Juli 2010KOMMENTAR SCHREIBEN

032Noch gut zwei Monate trennen Gemünda von den beiden Wochenenden des Passionsspiels.
Am Ortseingang begrüßt seit einigen Wochen nicht nur das Schild „Dorfleben erleben“ die Besucher, ein großes Banner macht auf das Ereignis aufmerksam!
Seit Monaten wird im Hintergrund eifrig gewerkelt und geplant, während im Dorf nach dem langen Winter der Frühling eingezogen ist und die Gärten voller bunter Blumen stehen. Der Aufbau der Bühne am Jägershof wurde durch den monatelangen Schnee und den tief gefrorenen Untergrund verzögert. Der Unterbau wurde erhöht, damit auch die Zuschauer auf den hinteren Reihen gute Sicht haben.
Ein geringer Teil der Schauspieler hatte sich verabschiedet und musste durch Neuzugänge ersetzt werden, nun „steht“ die Mannschaft um Regisseurin Helga Heubner und die Probenarbeit hat begonnen – zuerst noch im Ausweichquartier, nun aber auf der großen  Bühne hinter der historischen Zehntscheune.
In mühevoller Kleinarbeit wurden tausende von Flyern unter die Leute gebracht, vereinzelt kann man bereits die auffälligen Plakate sehen, die in den nächsten Tagen in Kirchen, kulturellen Einrichtungen und an den Straßenrändern, aber auch in einschlägigen Geschäften und Gemeindeverwaltungen angebracht werden.
Der Vorverkauf läuft und das Angebot an Gruppen sei hier noch einmal erwähnt: Auf Wunsch bieten die Initiatoren eine Kaffeetafel zum Festpreis, eine interessante Dorfführung mit Einblicken in die ev. Johanneskirche, auch Flurfahrten oder eine Stadtführung im nahen Sesslach sind nach rechtzeitiger Anmeldung möglich.

Folgende Vorverkaufsstellen bieten Karten zum Preis von 11 Euro an:
Hermann Gossenberger, Gemünda, Tel. 09567/ 1356
Heike Ois, Gemünda Tel. 09567/ 1468
Tourismusbüro Sesslach im Rathaus Tel. 09569/ 922540
Tourismusbüro Coburg, Herrngasse 4 Tel. 09561/ 898000
Initiative Rodachtal Gesch.stelle Ummerstadt, Kirchhofweg 26 Tel. 036871/ 30317
Kur- und Tourismus Service Bad Staffelstein, Bahnhofstr. 1 Tel. 09573/ 33120

035 036

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Montag, 12. April 2010KOMMENTAR SCHREIBEN

“Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden” – Dieses Motto haben wir zum Anlass genommen und den Gemünner Internetauftritt überarbeitet und in eine moderne Fassung gebracht.

Diese neue Seite ermöglicht es uns, Artikel, Bilder und sogar Videos für alle interessierten Leser schnell und zeitnah zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es eine aktive, aktuelle und informative Plattform zu schaffen, die es sowohl Jung als auch Alt oder Besuchern aus der Ferne ermöglicht, sich über das vielseitige Dorfleben und seine Veranstaltungen zu informieren.

Um diesen Internetauftritt jederzeit vielseitig, bunt und lebendig darzustellen, kann sich jeder Bürger, der Lust am Fotografieren hat oder Beiträgen zu Ereignissen rund um Gemünda schreiben möchte, beteiligen. Hierfür sind keine großen, ausführlichen Artikel notwendig. Kurze Berichte oder Bilder sind ausreichend. So könnten wir uns für die Zukunft vorstellen, eine Bildergalerie über Gemünda, dem Umland und der Natur, aber auch Anekdoten aus dem Dorfgeschehen oder der Geschichte als Rubrik auf der Internetseite anzulegen.

Für die professionelle Unterstützung bei der Neugestaltung der Internetseite, bedanken wir uns bei Holger Bär (www.baer-konzept.de).

Veröffentlicht von Astrid Franz Am Montag, 28. Dezember 20093 KOMMENTARE