Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Siegerehrung im Landesentscheid

CIMG2450klAm 15. Mai dieses Jahres besuchte die Bewertungskommission im Rahmen des Landesentscheids den Sesslacher Stadtteil Gemünda, um sich ein umfassendes Bild über die Erfüllung der vorgegebenen Kriterien zu machen. Obwohl sich die Bevölkerung gut auf dieses Ereignis vorbereitet und in verschiedenen Arbeitsgruppen vieles zum Wohl der ganzen Gemeinde geleistet hatte, war es letztlich das Wetter, das zum Zünglein an der Waage wurde, denn heftiger Dauerregen verwandelte große Teile des Vorhabens  in ein grau – graues Einerlei. Trotzdem war in Gemünda die Freude groß, als man für die gemeinsamen Anstrengungen mit einer Silbermedaille belohnt wurde.
Am Samstag, 17. November 2007 fand in der Gemeindehalle Schwanstetten/ Mittelfranken die gemeinsame Siegerehrung statt.
25. Gemündaer Bürger aller Altersgruppen fuhren zu früher Stunde in den Ort südlich von Nürnberg um gemeinsam mit allen anderen Gewinnern ihren Preis entgegen zu nehmen.
Aus dem Wettbewerb an dem sich 635 Dörfer unterschiedlichster Größe und Struktur beteiligt hatten, gingen letztlich 4 Goldmedaillengewinner hervor, 8x wurde Silber und 9x Bronze vergeben.
Neben Vertretern der ausgezeichneten Ortschaften war eine große Zahl politisch Verantwortlicher anwesend, an der Spitze der Bayerische Landwirtschaftsminister Josef Miller, der nach seinem Festvortrag auch die Ehrung vornahm. Er betonte, dass dieser Wettbewerb die wohl landesweit größte Bürgerinitiative darstellt und dass die teilnehmenden Dörfer durch ihre Arbeit den größten Nutzen für sich und ihre Orte selbst gezogen haben. Das Engagement der teilnehmenden Ortschaften kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, da es einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der menschlichen Grundwerte leistet. Mit Hirn, Herz und Hand, so der Landwirtschaftsminister, arbeitet man auf den Dörfern an der Sicherung des Lebensraumes, empfindet man Zusammengehörigkeit statt Anonymität, Zusammenhalt statt Gleichgültigkeit und setzt Entwicklung gegen Stillstand.
Mit großer Freude nahm die Gemündaer Abordnung anschließend die Glückwünsche des Ministers entgegen und freute sich mit allen, die dabei waren über Ehrenurkunde, Silberplakette und eine Collage in Postergröße, auf der markante Gemünner Bauwerke zu sehen sind.



Von Astrid Franz Am Samstag, 17. November 2007