Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Ein feststehender Termin im Jahresablauf der Stiftung ist die Vollversammlung in den letzten Tagen eines Jahres.

Der Vorsitzende des Stiftungsrates, Bürgermeister Hendrik Dressel hatte am 28.12.07 die Gesamtbevölkerung und insbesondere die Neubürger zum 18. Mal zur Versammlung ins Sportheim Gemünda eingeladen.

Nach Verlesung vom letztjährigen Protokoll und Kassenbericht gab der Bürgermeister einen Überblick über die zahlreichen  Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, in dem er besonders die Bemühungen des Ortes um ein gutes Abschneiden beim Landesentscheid hervorhob und über die ersten Planungen zur Umgestaltung des Brauhausplatzes informierte.

Die dazu erstellten Vorschläge des Architekturbüros Schulz nahmen in der anschließenden Aussprache breiten Raum ein. Die Powerpointpräsentation wurde von den Anwesenden lebhaft diskutiert. Die Vorschläge werden in Kürze auch an dieser Stelle zu sehen sein.

Zur Kirchweih können sie von der Gesamtbevölkerung begutachtet werden, hier wird zusätzlich eine anonyme Befragungsaktion stattfinden, wobei jeder weiterreichende Vorschläge einbringen kann.

Helga Heubner informierte über den Stand des geplanten Passionsspiels, 7/8. sowie 14/15. Juni, und versicherte, dass sowohl die Proben wie auch die Vorbereitung für die weitere Organisation im Zeitplan liegen. Auch darüber wird es zu gegebener Zeit an dieser Stelle weitere Informationen geben.

Des Weiteren sind für  2008 geplant:

Treffen der „Gemünder in Europa“   – Ende Juni in Gmund/Niederösterreich

Wandertage in Kärnten – Ende September

Stoodlhenna Gemünda – 18. – 21- September

Dorfweihnacht in der Zentscheune – 20. Dezember



Von Astrid Franz Am Sonntag, 30. Dezember 2007