Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

032Noch gut zwei Monate trennen Gemünda von den beiden Wochenenden des Passionsspiels.
Am Ortseingang begrüßt seit einigen Wochen nicht nur das Schild „Dorfleben erleben“ die Besucher, ein großes Banner macht auf das Ereignis aufmerksam!
Seit Monaten wird im Hintergrund eifrig gewerkelt und geplant, während im Dorf nach dem langen Winter der Frühling eingezogen ist und die Gärten voller bunter Blumen stehen. Der Aufbau der Bühne am Jägershof wurde durch den monatelangen Schnee und den tief gefrorenen Untergrund verzögert. Der Unterbau wurde erhöht, damit auch die Zuschauer auf den hinteren Reihen gute Sicht haben.
Ein geringer Teil der Schauspieler hatte sich verabschiedet und musste durch Neuzugänge ersetzt werden, nun „steht“ die Mannschaft um Regisseurin Helga Heubner und die Probenarbeit hat begonnen – zuerst noch im Ausweichquartier, nun aber auf der großen  Bühne hinter der historischen Zehntscheune.
In mühevoller Kleinarbeit wurden tausende von Flyern unter die Leute gebracht, vereinzelt kann man bereits die auffälligen Plakate sehen, die in den nächsten Tagen in Kirchen, kulturellen Einrichtungen und an den Straßenrändern, aber auch in einschlägigen Geschäften und Gemeindeverwaltungen angebracht werden.
Der Vorverkauf läuft und das Angebot an Gruppen sei hier noch einmal erwähnt: Auf Wunsch bieten die Initiatoren eine Kaffeetafel zum Festpreis, eine interessante Dorfführung mit Einblicken in die ev. Johanneskirche, auch Flurfahrten oder eine Stadtführung im nahen Sesslach sind nach rechtzeitiger Anmeldung möglich.

Folgende Vorverkaufsstellen bieten Karten zum Preis von 11 Euro an:
Hermann Gossenberger, Gemünda, Tel. 09567/ 1356
Heike Ois, Gemünda Tel. 09567/ 1468
Tourismusbüro Sesslach im Rathaus Tel. 09569/ 922540
Tourismusbüro Coburg, Herrngasse 4 Tel. 09561/ 898000
Initiative Rodachtal Gesch.stelle Ummerstadt, Kirchhofweg 26 Tel. 036871/ 30317
Kur- und Tourismus Service Bad Staffelstein, Bahnhofstr. 1 Tel. 09573/ 33120

035 036



Von Astrid Franz Am Montag, 12. April 2010