Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Einer langen Tradition folgend wurde am Donnerstag, 2. Juni der Himmelfahrtstag wieder gemeinsam begangen.

Wie in jedem Jahr richtete der MGV Gemünda zusammen mit der ev. Kirchengemeinde den Tag aus. Man begann mit einem gemeinsamen Flurgottesdienst am Ummerstadter Kreuz, zu dem sich bereits viele Gläubige einfanden – zu Fuß gewandert, mit den Fahrrädern oder dem Auto gefahren oder auch mit Schlepper und Wagen von hilfsbereiten Mitbürgern “transportiert.”

004 007

Die Mittagsrast fand bei strahlendem Sonnenschein auf dem Gelände des ehemaligen Dorfes Billmuthausen statt. Hier war das seit Jahren eingespielte Team am Werk um die hungrigen Gäste mit köstlichen Steaks und deftigen Bratwürsten vom Grill zu versorgen und dazu ein kühles Bier vom Fass sowie alkoholfreie Getränke auszuschenken.

008 009

 

010 011

Nach der verdienten Stärkung gab es durch Bgm. Hendrik Dressel Informationen rund um die “Wüstung Billmuthausen” und  geschichtliche Einblicke in das Schicksal des ehemaligen kleinen Dorfes an der Grenze .

006

Kaffee und Kuchen warteten anschließend in der “Kellergasse” schon auf die müden Wanderer, die ihre Plätze nicht mehr verließen, bis die heißbegehrte Pizza aus “Lindes Lustbackofen”  auf den großen Blechen aufgetragen und in handliche Portionen zerschnitten wurde.

Selbstverständlich kamen die gewohnten Schmankerln  ebenso auf den Tisch wie die begehrte flüssige Nahrung . Nach einigen Jahren mit Regen und Kälte zeigte sich auch das Wetter wieder von seiner besten Seite, so dass bei gut nachbarlichen Gesprächen und so mancher Diskussion der Abend lange ausgedehnt werden konnte…..



Von Astrid Franz Am Freitag, 3. Juni 2011