Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

StorchII_neuSeit einiger Zeit macht ein Paar Jungstörche in Gemünda und Umgebung auf sich aufmerksam. Waren die beiden in den vergangenen Wochen häufige Gäste auf den feuchten Wiesen rund um das Dorf, so haben sie sich seit etwa 2 Wochen einen Lieblingsplatz ausgesucht. Am frühen Morgen und in der Abenddämmerung kann man sie nun regelmäßig am Sportplatz antreffen. Sie lassen sich auf den Scheinwerfern der Flutlichtanlage des TSV Gemünda nieder und beobachten von dieser hohen Warte aus ihr Umfeld.

StorchIIIhre Mahlzeiten nehmen sie bevorzugt auf der Wiese zwischen Dietersdorf und Gemünda ein und lassen sich dabei weder von neugierigen Radfahrern noch von vorbeidonnernden LKWs stören. Bleibt die Spekulation, ob sie sich für „Sommer Sonne und Mehr“ einen Logenplatz sichern wollten, oder ob sie bis zu ihrem Abflug in den Süden die Spiele des TSV in der A-Klasse verfolgen möchten. Wir vermuten, sie überprüfen den Betrieb auf dem direkt angrenzenden Spielplatz „an der Lache“ und beraten, welcher Familie sie im kommenden Jahr Zuwachs mitbringen können. Wir hoffen sehr, dass sie das vorbereitete Gestell für einen Nestbau auf der Zentscheune bereits entdeckt haben, dass sie wieder kommen und dass Gemünda im nächsten Jahr mit Storchenleben erfüllt werden wird.



Von Astrid Franz Am Mittwoch, 29. August 2007