Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

News1 Am 19. November wurden in der Stadthalle von Kulmbach die diesjährigen Sieger des Bezirksentscheids „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“  geehrt.
Mehr als 30 Bürger waren zu dieser Veranstaltung aus dem preisgekrönten Dorf an der Kreck angereist. In der Laudatio würdigte Landwirtschaftsamtsrätin Christine Bender die Stiftung „1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda“ als Träger und Motor des lebendigen Dorflebens. Die durch alle Generationen hindurch mit Leben erfüllte Dorfgemeinschaft, die kulturelle Vielfalt und die ständige Bereitschaft sich zum Wohle der gesamten Bevölkerung  mit Ideen und Tatkraft einzubringen ist laut ihren Worten das Geheimnis des Erfolges.
Der Regierungspräsident von Oberfranken, Hans Angerer, übergab den Vertretern der geehrten Orte Urkunden und Tonreliefs. Er würdigte Oberfranken als den schönsten Regierungsbezirk Bayerns und lobte ihn als den teilnahmestärksten Bezirk im gesamten Freistaat.news2
In der Sitzung des Stiftungsrates vom 28.12.06 wurde der „Fahrplan“ für das weitere Vorgehen bis zum Landesentscheid im Mai aufgestellt. Es wird eine weitere Verbesserung des Ortsbildes angestrebt, deren Ziel ein langfristiges Konzept für den Brauhausplatz ist. Eine Aufwertung des Schulhofs, die Umgestaltung der Scheune „zum Knochsbeck“, die Entfernung von Eternitverkleidungen an Häuserfronten und die Präsentierung der seltenen Mohnbiene sind weitere Schwerpunkte, mit denen sich die Arbeitsgruppe in den nächsten Monaten beschäftigen wird.



Von Astrid Franz Am Mittwoch, 17. Januar 2007