Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Reges Interesse zeigten junge und gestandene Einwohner von Gemünda, als die angekündigte Kartoffelaktion am Kirchweihmontag startete.

001              002

003              004

Das Wetter spielte mit , der Acker war vorbereitet und der Traktor mit den beiden voll beladenen Kartoffelkisten stand wartend “an den Kirchenäckern”. Schnell räumte Bürgermeister Hendrik Dressel noch einige Feldsteine aus dem Weg, dann startete Martin Großkreuz das tuckernde Gefährt. Marcus Schweizer und Astrid Franz übernahmen für die ersten beiden Wegstrecken den Part der Kartoffelleger.

012               010

Mit “eins, zwei hopp” fanden die Kartoffeln der Sorte Granola schnell ihren Platz in den gezogenen Furchen. Willi Schindler sorgte dafür, dass die Ackerfrüchte wieder gut mit Erde abgedeckt wurden.

015                                 006

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass ein gutes Jahr für ideale Klimabedingungen sorgt, dass die gefräßigen Kartoffelkäfer einen weiten Bogen um die Kirchenäcker machen und dass bis zum Kartoffelfest im Herbst eine stattliche Ernte eingefahren werden kann.



Von Astrid Franz Am Montag, 30. April 2012