Gemünda in Oberfranken

1150 Jahre Dorfgemeinschaft Gemünda

Das Biomasseheizwerk Jöchner in Gemünda nimmt konkrete Formen an. Nach der Planungs – und Berechnungsphase durch das Rödentaler Ingenieurbüro haben Ende Mai die Bauarbeiten für das Heizhaus begonnen. Seit dem 18. Juni werden die Fernwärmerohre zu den einzelnen Abnehmern verlegt. Am 25. Juni wurde der Heizkessel von einer Spezialfirma aus Mittelfranken per Kran in das Heizhaus gehievt. Mit Fernwärme versorgt werden neben dem eigenen, landwirtschaftlichen Anwesen der Firma Jöchner ein Gewerbebetrieb, Schule und Kindergarten, eine Arztpraxis sowie etliche Privathäuser. Durch den zeitgerechten Baufortschritt der Arbeiten kann die Inbetriebnahme des Heizwerkes und die Lieferung von Fernwärme wie geplant im Oktober erfolgen.

DSCF1238 DSCF1240



Von Astrid Franz Am Dienstag, 26. Juni 2007